Blogpost
Samstag, 19. August 2023

19. August 2023, 05:22    Webmaster

Vielfalt retten – helfen Sie mit beim Rebhuhn-Monitoring!


Rebhühner waren in unserer Agrarlandschaft mal so häufig wie Sand am Meer – jetzt muss man sie eher suchen wie Goldkörnchen im Sand. Drei große Institutionen wollen dagegen jetzt was unternehmen: Der Dachverband Deutscher Avifaunisten e.V. (DDA), der Deutsche Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) und die Abteilung Naturschutzbiologie der Georg-August-Universität Göttingen haben sich mit 13 weiteren Projektpartnern aus acht Bundesländern in einem sechsjährigen Verbundprojekt zusammengeschlossen, um das Rebhuhn zu retten und gleichzeitig die Vielfalt in der Agrarlandschaft zu fördern.

Ihr Ziel ist es, die Rebhuhnbestände wieder zu sicheren Populationen aufzubauen und ihren Lebensraum aufzuwerten, so dass die Artenvielfalt erhalten bleibt. Zu den konkreten Plänen zählt auch ein Monitoring – und hier kann sich jeder und jede von uns einbringen! Mehr Infos zum Monitoring findet Ihr hier beim DDA oder auch unter www.rebhuhn-retten.de

Ab 2023 werden außerdem in zehn Projektgebieten großflächig Maßnahmen für den Rebhuhnschutz umgesetzt. Die Projektgebiete sind auf acht Bundesländer verteilt; in Bayern gibt es eins in Straubing und eins in Mitwitz/Oberfranken. Ein Fokus liegt auf der Verbesserung des Angebots an Bruthabitaten. Die geplanten Maßnahmen sollen so ausgestaltet sein, dass sie nicht nur dem Rebhuhn einen geeigneten Lebensraum bieten, sondern sich auch positiv auf die gesamte Artenvielfalt der Agrarlandschaft auswirken. Besonders eignen sich dafür mehrjährige Blüh- und Bracheflächen.

Link zur Rebhuhn Heat-Map…

 

Bildquelle: (c)Kev auf Pixabay - TheOtherKev




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Auch diese Ameisenlöwen brauchen alte Bäume Ameisenlöwen sind leider nicht die exotischen Fantasiewesen, als die man sie sich gern vorstellen möchte - also eine Mischung zwischen…

Donnerstag, 29. Februar 2024
Jetzt lesen
Verborgene Edelsteine im Wald Unsere Wälder stecken voller Leben - wir kriegen nur meist nicht allzu viel davon mit, weil viele Tierarten klein sind…

Montag, 26. Februar 2024
Jetzt lesen
Überraschungsfund im Fledermauswald Vor wenigen Tagen haben wir uns über die Wieder-Entdeckung der Bayerischen Kurzohrmaus freuen können, jetzt kommt die Alpenfledermaus dazu! Dazu…

Donnerstag, 22. Februar 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden