Blogpost
Samstag, 19. Dezember 2020

19. Dezember 2020, 12:50    Webmaster

Wie man aus schlechtem Gewissen Millionen machen kann


Was für eine Story! Plant for the Planet sammelt Millionen an Spenden –, doch der Effekt für die Natur ist mehr als bescheiden. Aber mit dem schlechten Gewissen anderer lässt sich schon seit Beginn der Menschwerdung VIEL Geld verdienen. Ist PftP einfach eine neue Variante des alten Ablasshandels?

Auf dieser Welle vom grünen Waldwunder reiten auch hierzulande eine ganze Menge Lobbyisten und Geldeinsammler!

Den vollständigen Artikel in der ZEIT findet Ihr unter diesem Link…

 

 

Bildquelle: (c)Kollage - Zeit Online Foto rechts (c)Lorenzo MosciaLaif




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Graslandschaften - verkannt und gefährdet "Gräser könnten Lösungen für viele unserer aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen bieten, wenn wir ihre Vielfalt und ihren Wert nur voll anerkennen…

Donnerstag, 29. September 2022
Jetzt lesen
Hirsche verenden wegen Weidezaun Ein fürchterliches Ende fanden zwei Hirsche am 28. September im Revier Oberau bei Garmisch-Partenkirchen. Bei ihrem Brunftkampf gerieten sie in…

Donnerstag, 29. September 2022
Jetzt lesen
Augen auf für die Efeu-Seidenbiene Wenn jetzt im September der Efeu blüht, ist es ganz normal, dass an schönen Tagen viele Insekten daran herumschwirren. Auch…

Mittwoch, 28. September 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden