Blogpost
Sonntag, 31. Januar 2021

31. Januar 2021, 16:36    Webmaster

Amazon Smile – Beim Onlinekauf für Wildes Bayern e.V. spenden


Die Onlinekäufe nehmen mehr und mehr zu, auch bei Leuten, die eigentlich lieber vor Ort einkaufen gehen. Haben aber die Geschäfte vor Ort aber zu und das Herz begehrt etwas, das es nicht in den Läden gibt, die öffnen dürfen, bleibt auch dem größten “Lokal-Regional-Einkäufer” nichts anderes übrig als den Onlinekauf zu wählen.

Ab sofort könnt Ihr beim Online-Shoppen unseren Wildtieren etwas Gutes tun. Unser Verein Wildes Bayern e.V. ist ab sofort ins Amazon Smile Angebot aufgenommen. Wer über Amazon Smile seine Onlinekäufe tätigt, kann für eine gemeinnützige Einrichtung seiner Wahl 0,5% an die von ihm vorher definierte Organisation spenden. Dafür entstehen werden für die Organisation noch für den Käufer zusätzliche Kosten.

(c)Wildes Bayern – Amazon Smile

Über diesen Link, könnt Ihr bei Euren Einkäufen ab sofort an Wildes Bayern e.V. um unseren heimischen Wildtieren etwas Gutes zu tun:

Bei Amazon Smile einkaufen und an Wildes Bayern e.V. spenden…

Bitte beachtet, dass Eure Einkäufe nur über diesen Link an über Amazon Smile Wildes Bayern e.V. und den heimischen Wildtieren zu gute kommen…

Übrigens: Der Beitrag wird erst nach der Auslieferung bei Euch aufgeführt, wenn der Kauf abgewickelt ist. Über Euren Amazon-Account könnt Ihr ablesen, welcher Beitrag bereits zusammen gekommen ist.

Hier geht´s zum Amazon Smile Einkauf zugunsten Wildes Bayern e.V. und dem Wildtierschutz…

 

Bildquelle: (c)Wildes Bayern - Aufnahme ins Amazon Smile Programm, (c)Wildes Bayern - Amazon Smile




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Jagdzeit verschieben - ein Kernprojekt der Grünen UPDATE Im Landwirtschaftlichen Wochenblatt fordert der bayerische Waldbesitzer-Präsident Hans Ludwig Körner das Absenken der Wildbestände, die er pauschal als "zu hoch"…

Freitag, 19. April 2024
Jetzt lesen
Jagdskandal in RLP - auch Vergehen gegen Muttertierschutz? Viele Medien haben in der vergangenen Woche darüber berichtet, dass offenbar bei Wittlich in Rheinland-Pfalz zahmes Damwild in einem Revier…

Donnerstag, 18. April 2024
Jetzt lesen
Internationale Forscher: Windräder weg vom Wald! Windkraft soll uns "grüne" Energie liefern, aber die dafür notwendigen Anlagen kosten zahlreiche Tierarten, darunter Fledermäuse, ihren Lebensraum oder gar…

Mittwoch, 17. April 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden