Blogpost
Mittwoch, 05. Mai 2021

05. Mai 2021, 14:32    Webmaster

Augen auf beim Waldspaziergang!


Was im Saarland passiert und verboten ist, gilt auch in anderen Bundesländern. Deshalb haltet jetzt beim Waldspaziergang die Augen auf. Holzarbeiten während der Brutzeit sind immer eine Gefahr für viele wilde Waldbewohner und auch riskant für den Wald. Gerade zwischen April und August ist das Risiko von Wurzelschädigungen besonders hoch.

 

Über diesen Link kommt Ihr zur Originalmeldung über den Baumfrevel im Saarland…

Bildquelle: (c)Screenshot Bundesbürgerinitiative Waldschutz




Frucht, Christoph schrieb:


Gut, dass das mal gesagt und erläutert wird, denn leider sind viele, sogen. Naturfreunde letztendlich ahnungslos. Waldbaden ja, aber keine Ahnung vom Wald, der Natur und allen Zusammenhängen damit. Man sieht- und erlebt es leider ja auch immer wieder, die rücksichtslosen Biker, die nicht mal auf den Waldwegen bleiben, sondern querbeet glauben fahren zu müssen. Dann wundert man sich über Verbiss und Schäle und übersieht, dass ja auch Flucht vor Beunruhigung Energie verbraucht, die dann wieder nachgeführt werden muss. In einer Zeit aber, wo z.B. kein Gras wächst, bleiben nur Knospen und Rinde und schon spricht man wieder von Wildschaden und zu hohem Wildstand.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Europäischer Gerichtshof stärkt mit "Feldhamster-Urteil" den Artenschutz Der kleine Feldhamster hat in Luxemburg, dem Sitz des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), Rechtsgeschichte geschrieben. Wenn in einem EU-Mitgliedsland die obersten…

Montag, 04. Juli 2022
Jetzt lesen
Führende Bache als "Gefahr" erlegt - was ist mit den Frischlingen? Der Abschuss einer führenden Bache im Bereich von St. Ingbert im Saarland führt aktuell zu mehreren Nachfragen von Wildes Bayern.…

Freitag, 01. Juli 2022
Jetzt lesen
Dorsch-Report der "Riffreporter" - wird´s der Gams auch so gehen? Der Dorsch ist aus der Ostsee so gut wie verschwunden. Anfangs war es die Überfischung, aber dann gaben ihm weitere…

Donnerstag, 30. Juni 2022
Jetzt lesen

Mitglied werden