Blogpost
Mittwoch, 08. Dezember 2021

08. Dezember 2021, 18:01    Webmaster

BfN bestätigt: Windkraftanlagen stehen nicht über dem Naturschutz


Vom bayerischen Umweltminister bis zum Ampel-Koalitionsvertrag  schienen sich die Förderer des boomenden Geschäftsfeldes Windkraftanlagen einig: Natur-, Arten- und Landschaftsschutz sind nicht mehr wichtig, wenn man irgendwo mit staatlichen Zuschüssen ein Windrad hinstellen kann. Egal, ob dort überhaupt der Wind weht oder ob die letzten Fledermäuse und Insekten zerschreddert werden. Es ist einfach ein Spitzengeschäft für Grundbesitzer und Anlagenbauer! Wer Bedenken anmeldete wurde schnell als Querdenker und Klimaleugner abgestempelt.

Nun hat das Bundesamt für Naturschutz ein Forschungsprojekt angestoßen und angemahnt, dass Natur- und Landschaftsschutz bereits von Anfang an in den Planungen berücksichtigt werden müssen. Was das für die südlichen Bundesländer bedeutet, zeigt die Karte auf S. 3.

(c)BfN Studie Windkraft

 

Über diesen Link kommt Ihr zum kompletten Dokument…

Bildquelle: (c)privat, (c)BfN Studie Windkraft




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.









Aktuelle Informationen



Denk Mal an alte Stadel (auch als Wildlebensräume!) Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege veranstaltet am 26. April wieder eine Tagung zur historischen Baukultur, diesmal in Kronburg-Illerbeuren im Landkreis…

Donnerstag, 11. April 2024
Jetzt lesen
UPDATE Wildrettung: Drohnenförderung, Ansprechpartner, Erfahrungen UPDATE 11.4.2024 Es ist abwechselnd warm, und dann regnet es wieder; man muss nicht viel Zeit vertun, um dem Gras…

Donnerstag, 11. April 2024
Jetzt lesen
Dr. Rudi Suchant über professionelles Wildtiermanagement Dr. Rudi Suchant hat 40 Jahre Berufserfahrung mit Wildtieren und ihrem Management. Anlässlich einer Tagung hat er jetzt nochmal unterstrichen,…

Mittwoch, 10. April 2024
Jetzt lesen

Mitglied werden